Royal SMIT Transformers

Für die Zukunft
gerüstet

Grosstransformatoren
bis 765 KV

Großtransformatoren der SGB—SMIT Gruppe werden in Nijmegen, Niederlande, gefertigt. Eine höchst moderne Fertigungsstätte ohne Einschränkungen in Größe und Gewicht, von wo aus die Transformatoren innerhalb eines Tages zum Seehafen Rotterdam verschifft werden können. Die unabhängige Presskonstruktion der Wicklungen, die für die Großtransformatoren verwendet wird, trägt wesentlich zum hohen Qualitätsstandard unserer Transformatoren bei.

Während im 21. Jahrhundert elektronische Komponenten im Allgemeinen immer kleiner und kompakter werden, werden bei Royal SMIT Transformers B.V. im niederländischen Nimwegen größere und schwerere Leistungstransformatoren entwickelt. Es gibt jedoch eine wichtige Parallele: In beiden Fällen gehen Techniker ständig an die Grenzen des Machbaren.

Die Entwicklung der Elektrizitätsnetze auf der ganzen Welt hin zu immer größeren Energieerzeugungsanlagen erfordert Transformatoren, die höhere Spannungen und höhere Kapazitäten haben. Die Entwicklung von Transformatoren ist u.a. durch ihre außergewöhnlichen Abmessungen und Gewichte begrenzt, weil diese große elektrotechnische Komponente in einem Stück an ihren Bestimmungsort transportiert werden muss. In der fast einhundertjährigen Geschichte von Royal SMIT Transformers B.V. hat sich das Prinzip des Transformators nicht verändert. Allerdings wurde der Produktionsstandort von Smit in Nimwegen mehrmals umstrukturiert, um dieser Entwicklung immer ein Stück voraus zu sein. Und dabei waren wir erfolgreich! Im Jahr 2008 feiert das Unternehmen seinen 95. Geburtstag und macht einen weiteren gewaltigen Schritt vorwärts, indem es den Luftkissentransport für Transformatoren in der Endmontage und auf dem Prüfstand einführt.

Dadurch verkürzt sich die für die Bewegung der einzelnen Transformatoren benötigte Zeit um ungefähr 8 Stunden. Die Prinzipien des Lean Manufacturing – der schlanken Produktion – werden propagiert, und die Mitarbeiter werden darauf geschult und angehalten, kontinuierliche Verbesserung anzustreben. Das hat den Zweck, Durchlaufzeiten ohne Einbußen am Qualitätsniveau zu verkürzen. Ein wichtiger Motivationsfaktor ist ein gut gefülltes Auftragsbuch. 

Ansprechpartner