31.01.2012

Lagerplatz für Großtransformatoren

Asset Management für strategische Reserven – das Geschäftsmodell des neuen Langzeitlagerplatzes für große Leistungstrafos bei SMIT in Nijmegen. 

SMIT reagiert mit diesem in der Branche bisher einzigartigen Angebot  auf die Wünsche  von Kunden, Reservetransformatoren für strategisch wichtige Großkraft- und Umspannwerke betriebsbereit zu lagern, um in Störungsfällen die Ausfallzeit und Kosten der Betriebsunterbrechungen zu minimieren. Durch diese Reservehaltung und die ausgezeichnete Logistikanbindung können lange Bestell- und Lieferfristen bei großen Einheiten vermieden und Reservetrafos ohne Wartezeit sofort zum Bestimmungsort geliefert werden. 

Der Langzeitlagerplatz direkt neben den SMIT Transformatoren Service Werkhallen umfasst 1.775 Quadratmeter und kann bis zu 15 Transformatoren aufnehmen. Das maximale Gewicht pro Trafo beträgt bis zu 500 Tonnen, der Schwerlastboden ist auf 100 Tonnen pro Quadratmeter ausgelegt. Es gibt zehn Versorgungspunkte mit Medienanschlüssen für Steuerung, Heizung, Lüfter, Pumpen etc.. Oberflächenwasser wird über ein Drainagesystem mit Ölabscheider entsorgt. 

Der An- und Abtransport der Transformatoren erfolgt mit dem Lkw oder per Schiff über den Maas-Waal-Kanal. Projektierung und Bau des Langzeitlagerplatzes nahmen jeweils nur rund drei Monate in Anspruch. Das neue Angebot fand bei den Kunden sofort Anklang, die ersten Stellplätze sind schon belegt.

Unsere Website nutzt Cookies

Wir verwenden Cookies zur Unterstützung technischer Funktionen, um unsere Website möglichst bedienerfreundlich zu gestalten. Darüber hinaus verwenden wir Statistik-Cookies, die dazu dienen, Informationen über das Benutzerverhalten auf dieser Website zu gewinnen und unsere Website auf Basis dieser Informationen stetig zu verbessern. Ich bin damit einverstanden und bin mir bewusst, dass ich diese Einstellungen jederzeit in der Datenschutzerklärung wieder ändern oder widerrufen kann.

Aktuell sind alle Cookies deaktiviert.