10.02.2021

SGB Regensburg liefert ersten 354 kV-Trafo aus

Regenerative Energien sind nicht mehr nur eine Alternative – sie sind fester Bestandteil im Energiemix, und zwar weltweit. Und sie sind ihrer ehemaligen Nische entwachsen: Heute sind Wind-, Wasser- oder Sonnenkraft die Schrittmacher der Energiebranche. Was sich schon daran zeigt, dass SGB Regensburg den Trafo mit der höchsten Spannung seiner Unternehmensgeschichte (354 kV / 115 MVA) an einen großen Windpark ausliefert.

Im Januar 2021 bestand dieser Leistungstransformator alle abschließenden Prüfungen erfolgreich und wird für die Abnahme durch den Auftraggeber sowie für den Transport an seinen Aufstellort in den USA vorbereitet. „Diese Prüfung markiert den überzeugenden Abschluss eines herausfordernden Projekts“, so Franz Schatzl, Technischer Direktor Leistungstransformatoren bei SGB. „Dass wir ausgerechnet in einer für alle Unternehmen und ihre Mitarbeiter so schwierigen Zeit einen wahren Rekordtrafo entworfen, konstruiert und gebaut haben, beweist die Leistungsfähigkeit und das kollegiale Engagement unserer Teams. Sämtliche an diesem Leistungstransformator beteiligten MitarbeiterInnen haben als echte Teamplayer über alle Abteilungen hinweg ihr Bestes gegeben. Herausgekommen ist ein Meilenstein, der die erfolgreiche Entwicklung von SGB Regensburg eindrucksvoll repräsentiert.“

Abgesehen von seiner Leistung und Spannung, überzeugt der neue SGB-Trafo aber auch durch andere Eigenschaften. Denn ein Merkmal regenerativer Energien ist nun mal, dass die Stromerzeugung dort stattfinden muss, wo die natürliche Energie vorhanden ist. Gerade bei Windkraftanlagen herrschen nicht immer die besten äußeren Bedingungen, und gegen diese muss die Energiegewinnungs- und verteiltechnik gewappnet sein. So auch bei diesem Trafo: Er wird in der Nähe von Albuquerque, im Wüstenhochland von New Mexico / USA, installiert. Er wurde für seinen Einsatz ca. 2.400 Metern über dem Meeresspiegel ausgerüstet und weist ein erdbebenfestes Design für mittlere seismische Zonen auf. Da SGB Regensburg über viele Jahre Erfahrung in Sachen regenerative Energie verfügt und auch für diesen Kunden bereits mehrere Transformatoren für Wind- und Solarprojekte in den USA gebaut und geliefert wurden, konnte man dabei auf die entsprechende Expertise in Sachen Umwelteinflüsse zurückgreifen.

Die SGB-SMIT Gruppe gratuliert dem Standort Regensburg zu dieser Leistung! Wir alle freuen uns über diesen weiteren Meilenstein, der die Position der Gruppe auf den internationalen Energiemärkten weiter stärkt.

Unsere Website nutzt Cookies

Wir verwenden Cookies zur Unterstützung technischer Funktionen, um unsere Website möglichst bedienerfreundlich zu gestalten. Darüber hinaus verwenden wir Statistik-Cookies, die dazu dienen, Informationen über das Benutzerverhalten auf dieser Website zu gewinnen und unsere Website auf Basis dieser Informationen stetig zu verbessern. Ich bin damit einverstanden und bin mir bewusst, dass ich diese Einstellungen jederzeit in der Datenschutzerklärung wieder ändern oder widerrufen kann.

Aktuell sind alle Cookies deaktiviert.