20.06.2017

Mehr als 50 weitere Gießharztrafos von SGB für größte südafrikanische Kohlenmine

Südafrika verfügt über riesige Vorkommen an Bodenschätzen – ein großer Teil der Exportleistungen des Landes gründet auf diesem Sektor. Auch die SGB-SMIT Gruppe trägt zum Erfolg des Bergbau-Sektors bei und unterstützt die dortigen Bergbauunternehmen mit Transformatoren, die selbst unter widrigsten Umständen unter Tage sowie im Tagebau für zuverlässige Energieversorgung stehen.

In Südafrika und dem gesamten Subsahara-Afrika kooperiert SGB-SMIT mit „Red Metal Mining Engineers“, einem Planungsbüro, das sich auf die Bergbauindustrie und zugehörige Branchen spezialisiert hat. Von Red Metal Mining erhielt SGB Regensburg schon Aufträge für die ersten Phasen der Erneuerung aller Transformatoren dieser Mine. Nun hat ein weiterer Großauftrag das Werk erreicht.

In der vorherigen Phase des planungsmäßigen Trafo-Austauschs konnten SGB und Red Metal Mining bereits 20 Gießharztrafos liefern. Und das ganz offensichtlich zur vollen Zufriedenheit des Kunden, denn in KW 23 erhielten die Kollegen aus Regensburg umfangreiche Folgeaufträge:

Für die aktuelle Phase wurde ein Paket von Gießharztransformatoren mit Leistungen zwischen 200 kVA bis 2.550 kVA beauftragt. Die Lieferung soll noch im Dezember dieses Jahres erfolgen, die Inbetriebnahme Anfang 2018. Ebenfalls wurde erstmals für diesen Kunden ein Auftrag für einen 20 MVA-Netztransformator platziert.

Die Daten im Überblick:

Lieferumfang: 
Leistungen: 
Nennspannungen: 
Schaltgruppe: 
Wicklungsmaterial: 
 47 Gießharztransformatoren
 200 / 550 / 2.000 / 2.550 kVA
 11 kV
 Dyn11
 Kupfer

 
Die SGB-SMIT Gruppe gratuliert SGB Regensburg zu diesem umfangreichen Projekt! Damit ist ein weiterer wichtiger Pfeiler gesetzt, um die Marktteilnahme unserer Gruppe auf dem afrikanischen Kontinent zu stärken und auszubauen.

erstes_Bild_weg