23.11.2017

Weiteres Gruppenmitglied im Wachstumsmarkt Indien

Die Standorte der SGB-SMIT Gruppe lassen sich, etwas verallgemeinernd, in zwei Kategorien einteilen: Unsere Gruppenmitglieder finden Sie entweder an traditionsreichen Produktionsstandorten mit langer Historie – oder inmitten von Wachstumsmärkten, die für die Zukunft und weitere Entwicklung von SGB-SMIT eine tragende Rolle spielen. Zur zweiten Kategorie zählt das neu gegründete Unternehmen SGB India: Es ermöglicht uns die Nähe zu Schlüsselkunden, den Zutritt zu einem riesigen Markt und die Umsetzung globaler Produktionsketten.

Dass die Wahl für den neuen Vertriebs-Stützpunkt und Produktionsort auf Indien fiel, hat gute Gründe: Zum einen hat dort bereits mit dem Unternehmen DTPL ein langjähriger Partner SGB-Transformatoren in Lizenz gefertigt. Zum anderen bietet Indien einen hoch interessanten Energiemarkt: Das Land hat weltweit den drittgrößten Energieverbrauch und forciert zugleich den Umstieg auf erneuerbare Energien. Was die Entwicklung der Windenergie betrifft, liegt Indien sogar weltweit mit an der Spitze. Und weil „ganz vorn“ auch die Positionsbestimmung für Transformatoren der SGB-SMIT Gruppe ist, wurde die Gründung von SGB India im Jahr 2016 beschlossen – und nach Rekordzeit heuer bereits umgesetzt.

SGB India befindet sich in Chennai, der Hauptstadt des Bundesstaates Tamil Nadu. Hier betreibt das Unternehmen ein Joint Venture mit seinem etablierten Partner DTPL (Deutschland Transformers PVT. LTD), nutzt bestehende Montage- und Prüfeinrichtungen und baut unter Verwendung von Spulen, die bei SGB MY produziert werden, Transformatoren für die indische Windkraft-Industrie. Die technischen Vorgaben kommen dabei von SGB Regensburg. Ein Extra-Pluspunkt für den Standort: In Chennai sind gleich zwei unserer Kunden aus dem Windkraftbereich ansässig. Neben dem Aufbau des Geschäftsfeldes Wind wird das bereits bestehende Geschäft des ehemaligen Lizenzpartners für die Industrie in das Joint Venture übertragen und weiter ausgebaut.

Dank des schnellen Produktionsstarts wurden schon im Juli 2017 zwei Transformatoren an das Unternehmen Vestas geliefert, ein Trafo für Siemens-Gamesa befindet sich im so genannten Field-Validation Test. Für September ist zudem bereits das Audit für einen weiteren Kunden geplant. Darüber hinaus wurden Process- und Factory Audits von den beiden größten Windturbinenherstellern bereits erfolgreich absolviert. SGB India ist also vom Start weg ein voller Erfolg für die SGB-SMIT Gruppe!

Das neu gegründete Unternehmen und Joint Venture SGB India erfüllt den Wunsch einiger Kunden aus der indischen Windkraftbranche, sie vor Ort mit in Indien gefertigten Trafos und lokalem Kundendienst zu unterstützen. Diesen Wunsch erfüllt die SGB-SMIT Gruppe nur zu gerne – sind doch Kundennähe, Markt-Mitbestimmung und die Nutzung von Synergien zwischen den einzelnen Mitgliedern wichtige Bestandteile unserer Gruppen-DNA.